Über mich

Ich habe relativ "spät" im Leben( ich war 42 Jahre jung) die Freude und Liebe zum Nähen entdeckt. Und ich muss sagen es stimmt:

Nähen macht glücklich!

Nicht nur das Nähen alleine, vielmehr die strahlenden Augen meiner Kunden, wenn sie "Ihre" Lunchbag, ihre Kindergartentasche oder ihren Kindergartenrucksack in den Händen halten und einfach von Herzen DANKE sagen... Unbeschreiblich...

Ich mag es verschiedenste Farben zu kombinieren und diese dann doch harmonisch wirken zu lassen. Gerne erfülle ich ihre persönlichen Vorstellungen, soweit mir dies möglich ist.Mein nächstes Projekt wird die "Plotterei"... doch dazu in naher Zukunft hier dann mehr.

Wer mich kennt, weiß ich bin „Kaninchenverrückt“... Einige unserer Wackelnasen hatten es in ihrem ersten Lebensabschnitt nicht so nett. Es freut mich deshalb riesig das bei dem Kauf von all meinen Produkten aus der Kategorie „Kaninchen“ 10% des VKP an den Kaninchenschutz e.V. gehen!!!

Ich bedanke mich an dieser Stelle noch einmal für das entgegengebrachte Vertrauen!!


Roxxy

Roxxy ist immer mittendrin, statt nur dabei. Unsere treue Seele, Familienmitglied und Ruhepol.

Uwe

Mein Mann, mein Berater und strengster Kritiker. Er unterstützt mich bei vielen administrativen Aufgaben, damit ich mehr Zeit zum Nähen nutzen kann...

Merle & Mia

Unsere Mädels. Sie sind oft dabei, wenn ich mal wieder Stoffe aussuche... Viele der Kinderstoffe sind auf ihr Empfehlung / Rat von mir beschafft worden. Die Lunchbags werden von ihnen regelmäßig und erfolgreich in der Schule bzw. Kindergarten eingesetzt. 

Unsere Geschichte

Die Idee zu meinem eigenen Onlineshop hatte ich vor Kurzem, als ich bei der Tante meines Mannes zum alljährlichen Dorffest meine Lunchbags an ihrem hauseigenen Stand anbot. Was soll ich sagen, neben tollen Gesprächen, habe ich nahezu alle verkaufen können. Sogar das Fernehen (HR) hielt bei mir an und drehte und noch viel schöner, kaufte auch einige der Lunchbags. Ich erhielt regen und liebevollen Zuspruch und traute mich jetzt einfach ( Jetzt oder Nie!) diesen Schritt zu gehen.

Danke Tante C.!